Erfolgreiche Unterstützung zum Nichtraucher mit Bioresonanz Irene

Hier ist es sehr wichtig, dass der Kunde den Willen hat, mit dem Rauchen wirklich aufzuhören. Dann können wir ihm helfen.

Der Kunde muss direkt vor der letzten Sitzung bei uns seine letzte Zigarette in einen desinfiszierten Aschenbecher rauchen, damit wir die Asche und den Zigarettenstummel - wie einer energetische Allergie - dem Kunden aufschwingen können.

Damit wird unterstützend erzielt, dass der Bioresonanz Kunde keinen Gusto mehr auf eine Zigarette hat, die Gewohnheit selbst (der Griff automatisiert zur Zigarette, wenn er einen Kaffee trinkt) muss der Kunde selbst in den Griff bekommen. Darum ist auch der Wille wesentlich, der den Kunden zum Aufhören bewegt.

Machen Sie einmal eine simple Rechnung:
Sie rauchen täglich ein Päckchen Zigaretten zu EUR 4,00. Das sind pro Woche EUR 28,00, im Monat EUR 120,00 und im Jahr EUR 1.440,00 - eine stattliche Summe. Ein Raucher zahlt EUR 1.440,-- jährlich für die systematische Vergiftung seines Körpers.

Lassen Sie sich überraschen, wie schnell die Lust auf eine Zigarette genommen werden kann – mittels Unterstützung durch Biosonie Bioresonanz Irene.

Nichtraucher-Bioresonanz wird in all unseren Filialen angeboten.